• "Auf die Plätze - Fertig - Los": Start in die Sommerferien

          • Das Schuljahr 2017/18 ist Geschichte: Alle 88 Schülerinnen und Schüler haben das Schuljahr erfolgreich und positiv abgeschlossen und wir dürfen wieder stolz die "Weiße Fahne" hissen. 41 Schüler (also rund 50 Prozent) haben einen "Ausgezeichneten Erfolg" im Zeugnis stehen, weitere 15 einen "Guten Erfolg". Wir gratulieren euch sehr herzlich dazu. Wir sehen einander nach den Sommerferien gesund und gut erholt wieder am Montag, 3. September, um 7.30 Uhr zum gemeinsamen Kirchgang und Beginn des neuen Schuljahres. Und jetzt: Auf in die verdienten Ferien!

            Fotoquelle: NMS Ratten

          • 4b feierte den Schulabschied bei ihrer Klassenvorständin

          • Ihren Abschied von der NMS feierte die 4b-Klasse mit einem Besuch bei ihrer Klassenvorständin Sylvia Jantschek und ihrem Mann und Informatiklehrer Klaus Jantschek in deren Haus in Kirchberg an der Pielach. Gemeinsam ging es mit dem 17-Uhr-Zug von Frankenfels nach Kirchberg. Dort bauten die geschickten Burschen ihr Gast- und Abschiedsgeschenk an ihre Klassenvorständin zusammen - eine Gartenliege für Zwei. Nach dem Grillen stellten die Buben im Garten ihre Zelte zum Übernachten auf, während die Mädchen ihre Schlafplätze im Haus bezogen. Gerade als die Buben mit ihrer Arbeit fertig waren, öffnete der Himmel seine Schleusen, es regnete in Strömen, so dass auch sie ins Haus übersiedeln mussten. In einer Regenpause wanderten Mädchen, Burschen und Gastgeber für ein Eis in die Konditorei Bachinger. Wieder zurück im Haus Jantschek, machten es sich alle im Wohnzimmer gemütlich, bis schließlich alle müde in ihre Schlafsäcke krochen. Am nächsten Morgen erwartete die Klasse ein schönes Frühstück und mit der Mariazellerbahn fuhren schließlich alle wieder gemeinsam zur Schule nach Frankenfels. Dieser Schulabschluss bleibt sicher allen lange in Erinnerung.

          • Nach spannenden Matches: 3. NMS gewinnt den "Willi-Cup"

          • Der "Willi-Cup", das traditionelle Fußballturnier aller NMS-Klassen am vorletzten Schultag fiel dem strömenden Regen zum Opfer. Das Turnier abzusagen war aber kein Thema, denn die Teams tauschten ihre Fußballschuhe gegen Turnschuhe und übersiedelten vom Fußballplatz zum Hallenturnier in den Turnsaal. Unter der Leitung von Fachlehrer Patrick Gedl und der Mithilfe von SR Klaus Jantschek, FL Ramona Fahrngruber, FL Ingrid Wurzenberger und SR Manfred Gotsmann  entwickelten sich zwischen den sechs Teams engagierte und umkämpfte Matches, die in zwei Gruppen ausgetragen wurden. Krönender Abschluss war die Finalrunde mit den spannenden Kreuzspielen. Letztlich entschied die 3. NMS den "Willi-Cup" für sich: Sie gewann vor der 4b, der 4a, dem Mädels-Team, der 2. NMS und der 1. NMS. Die Pokale für die drei Erstplatzierten wurden uns von der Raiffeisenbank Frankenfels gesponsert - herzlichen Dank dadür!

             

          • 3. NMS überreicht Matthäus Fallmann ein Riesenbanner

          • Fünf Monate musste Matthäus Fallmann, Schüler der 3. NMS, wegen einer schweren Erkrankung dem Unterricht fern bleiben. Erst wurde er im Krankenhaus unterrichtet, später dann von drei Lehrpersonen im Hausunterricht bei ihm daheim. Die Genesung von der Krankheit machte ebenso gute Fortschritte wie das Nachholen des Lernstoffes. Mitte Mai durfte Matthäus über ärztliche Erlaubnis endlich wieder in die Schule zurück und freute sich mächtig über das riesige, 3 Meter lange Banner "Willkommen zurück, Matthäus", das ihn vor seiner Klasse erwartete. Am vorletzten Schultag überreichten ihm Klassenvorstand Prof. Christian Leitner und die Mitschüler das Banner zur Erinnerung. 

          • Abschiedsfeier: 4a und 4b machen nächsten Schritt ins Leben

          • Zu einem unvergesslichen Abend wurde die Abschlussfeier der 4. NMS-Klassen in der Sporthalle unserer Schule. Gleich 250 Angehörige der Schüler, Freunde, Verwandte und Ehrengäste hatten sich zum Mitfeiern eingefunden. Die Schüler boten einen 90-minütigen Mix an bunter Unterhaltung zum Lachen und Staunen sowie zahlreiche hochqualitative Beiträge mit Tiefgang.

            So, jetzt mal der Reihe nach: Die Klassensprecher Sabrina Gonaus und Jonas Niederer moderierten ein unterhaltsames Programm mit Liedern, Sketches, Sportakrobatik und Musikstücken mit Chor, auf den Gitarren oder der Steirischen Ziehharmonika. Den Anfang machte der mit Musik unterlegte Videofilm "Mash up" mit Szenen aus dem Schulalltag. Viel Applaus gab es für die moderne Märchenversion des Schneewittchens, seiner bösen Stiefmutter und den sieben Zwergen. Tanja Todt (4a) präsentierte einen Auszug aus ihrer preisgekrönten Rede beim NÖ Landesjugendredewettbewerb und Marco Schifflhuber stellte den Siegerbeitrag der 4. NMS-Klassen vom Wettbewerb "Tu was fürs Ehrenamt" vor. Elternvereinsobfrau Edeltraud Tuder bekam viel Lob für ihre wunderbare Powerpoint-Bilderschau über die 4a und 4b. 

            Die Bürgermeister Franz Grössbacher und Ernst Kulovits, die Klassenvorständinnen Sabina Gotsmann und Sylvia Jantschek sowie Schulleiter Reinhard Wilhelm ehrten mit Tanja Todt (4a) und Kevin Reisenbichler (4b) die Schüler mit den besten Zeugnissen mit kleinen Geschenken sowie deren Mitschüler Florian Fuxsteiner, Alexander Krammer und Lucas Tischer, die in das Berufsleben einsteigen. Bürgermeister Franz Grössbacher überreichte allen Schülern das T-Shirt "I am from Frankenfels", danach gab es ein Blumenmeer für die Mütter der Entlassschüler und die beiden Klassenvorstände.

          • Qual der Wahl für Schüler unter 10 spannenden Workshops

          • 32 Jahre sind eine lange Zeit: Dennoch, seit 32 Jahren erleben unsere Schüler in der letzten Schulwoche zwei spannende Workshop-Tage. Manche Themen bleiben über die Jahre gleich, einige andere Angebote kommen jeweils neu dazu und machen die Angebotspalette zur Qual der Wahl für unsere Mädchen und Buben. Heuer mussten sich unsere 88 Schülerinnen und Schüler unter zehn Workshopthemen entscheiden. "Was nehmen?", fragten sich die Schülerinnen und Schüler bei Angeboten wie Zimmergewehrschießen, Tischtennis, Tennis, Inline-Skaten, Asphalt-Stocksport, Brett- und Kartenspielen, Kochen, Wandern im Naturpark Ötscher, Kräuterwanderungen, Volleyball, Badminton und dem Projekt "Bücher einmal anders". Alle Angebote kamen zu Stande, davon zeugen die Bilder im Anschluss. Für unsere Mädchen und Buben sind die Workshop-Tage ein willkommener Anlass, je nach Thema ihren persönlichen Interessen zu folgen. 

            Hier noch einige Fotos vom Inline-Skaten am Pielachtal-Radweg, der Kräuterwanderung und dem "Bücher einmal anders"-Projekt.

            Und hier noch die ein paar weitere Fotos vom Workshop

          • CSI Frankenfels: Mädchen der 3. NMS sind echte Krimi-Fans

          • Ihre literarische Ader bewiesen mit Lisa Rottensteiner, Lara Rathkolb, Johanna und Sophie Daxböck, Katja Dorrer und Leonie Tod sechs Schülerinnen aus der 3. NMS, die in Kreativtagen im Deutschunterricht bei SR Liane Gamsjäger eigene Kriminalgeschichten verfassten. Aus Geschichten wurde in der Folge ein Krimi-Workshop, aus dem Workshop ein ganzer Kriminachmittag. Mit einer szenischen Darstellung des "Kriminal-Tangos" und des Songs "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" durch eine Schülergruppe der 3. NMS, einstudiert von SR Johanna Umgeher, begann der Krimi-Nachmittag in der Schul-Aula, zu dem auch viele Eltern und Mitschüler kamen. Das "Krimi-Sextett" mit Lisa, Lara, Johanna, Sophie, Katja und Leonie las Krimis in verteilten Rollen und ließ das Publikum bei der Tätersuche mitraten. Im "Tatort Märchenwald" kamen CSI-Profiler, Kommissare und die Spurensicherung zum Einsatz, aber alles was sie vorfanden, war die skelettierte Leiche der Hexe, die zur Identifizierung in die Gerichtsmedizin gebracht wurde. In einem Schattenspiel vernahm Lisa Rottensteiner als Kommissarin geschickt Leonie Tod, die einen Verdächtigen mimte und überführt wurde. Den Abschluss bildete ein Rotkäppchen-Rap in Versform. Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern für die gezeigten Leistungen und ihr Engagement und danken ihren Lehrpersonen Liane Gamsjäger und Johanna Umgeher.

          • 4a-Klasse verbrachte spannende Lesenacht mit "Maikäfer flieg´"

          • Die 4a-Klasse schloss ihre Schulzeit an der NMS mit einer Lesenacht in der Sporthalle der Schule ab. Am längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres war der Abenteuerspielplatz bei der Schule Treffpunkt für Schüler und Lehrer. Bei der Feuerstelle am Spielplatz grillte jeder seine eigenen, mitgebrachten Grillsachen. Auf eine spannende Schnitzeljagd folgten lustige Ballspiele. Danach übersiedelten die Mädchen und Buben mit ihren Lehrpersonen Sabina Gotsmann und Ramona Fahrngruber in den Turnsaal und bereiteten ihr Nachtlager vor. Fabio Gabauer las der Gruppe anschließend eine Stunde aus dem Buch "Maikäfer flieg" von Christine Nöstlinger vor. Die danach geplante Nachtwanderung entfiel wegen Regens, aber dafür wurde die Klasse mit dem Film "Die Welle" entschädigt. Eine halbe Stunde nach Mitternacht war Programmende und schön langsam begaben sich Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen zu Bett. Gleich am frühen Morgen erwartete die Klasse das nächste Highlight: Die Eltern hatten den Kindern und Lehrerinnen ein Frühstück vorbereitet, bei dem nichts fehlte, was das Herz begehrt. Am folgenden Unterrichtstag war den meisten Schülern die kurze Nacht kaum anzumerken. Wir bedanken und bei den Lehrerinnen, Eltern, Schülerinnen und Schülern für die gelungene Veranstaltung.

          • Meeresrauschen und Dschungelszenen auf alten Baucontainern

          • In acht Arbeitsstunden brachte die 2. Klasse Mittelschule zwei Lagercontainer nahe der Schule auf Hochglanz. Auf ihnen fiel bereits der Farbanstrich ab und von den einstmals schönen Motiven mit Tiefsee-Szenen war nicht mehr viel zu sehen. "Was tun?", fragte sich Bürgermeister Franz Grössbacher, der sofort die Frankenfelser Kreativ-Hotline 0 27 25 / 29 60 anrief: Die Schule! In einem ersten Arbeitsschritt säuberten und grundierten die Gemeindearbeiter und Mitglieder der Landjugend die beiden Container. Dann schlug die große Stunde für die 2. NMS: Die 20 Mädchen und Buben tobten sich unter Anleitung ihrer Lehrerinnen Stefanie Krickl und Johanna Umgeher kreativ aus und bemalten einen Container mit Dschungel-Szenen und den zweiten mit Meeres-Motiven. Nach acht kreativen Unterrichtsstunden kann sich das Ergebnis mehr als sehen lassen. Die Farben wurden der Schule von der Gemeinde Frankenfels zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns bei allen für die wunderbare Leistung, toll wie die Container jetzt wieder aussehen!

          • Weltpremiere im Kino: Zwei Frankenfelser wurden verfilmt

          • 20 Aufsätze rund um das Thema „Ehrenamt“ wurden von Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Aufsatzwettbewerbes bei der LEADER-Region Mostviertel-Mitte eingereicht. Die besten drei wurden verfilmt und feierten im Kino Mank Weltpremiere.

             Wie vielfältig und abwechslungsreich ehrenamtliche Tätigkeit ist, zeigte sich nicht zuletzt in den Aufsätzen, die die SchülerInnen der vierten Klassen der NMS Rabenstein-Grünau und Frankenfels geschrieben haben. Im Rahmen des Projektes Mostviertel-Mitte tut was. forderte die LEADER-Region Mostviertel-Mitte in ihrer Wettbewerbsausschreibung dazu auf, eine Person zu beschreiben, die sich ehrenamtlich engagiert. Ergebnis waren 20 kurzweilige Aufsätze aus denen sich drei Gewinneraufsätze  herauskristallisiert haben.

            So befasste sich ein Aufsatz mit Brian Matthews aus Frankenfels, der sich mit seinem Verein „Children of the Mountain“ leidenschaftlich für die Bildung von Kindern in Nepal einsetzt. Verena Raidl aus Rabenstein beeindruckt durch ihr aktives Engagement beim ASBÖ und hat mit ihren RettungskollegInnen schon einige Bewerbe gewonnen. Und der Frankenfelser Samuel Datzreiter ist mit seinen 12 Jahren schon ein „ehrenamtlicher Tausendsassa“, der nicht nur eine Müllpolizei ins Leben gerufen hat, sondern auch beim Heimat- und Trachtenverein, der freiwilligen Feuerwehr und als Ministrant aktiv ist. 

            Bei der nun erfolgten Präsentation konnten die drei Filme vor den 70 anwesenden SchülerInnen und ihren LehrerInnen im Kino Mank viel Applaus ernten. „Wir freuen uns sehr über das Engagement der jungen Menschen und danken den Pädagogen, die es den Schülern ermöglicht haben an dem Wettbewerb teilzunehmen“, zeigt sich LEADER-Obmann Anton Gonaus erfreut. Bgm. DI Martin Leonhardsberger begrüßte im Namen der Stadtgemeinde Mank die SchülerInnen im Kinosaal. Die NMS Frankenfels freut sich mit den Preisträgern über die großartigen Leistungen und dankt den Lehrpersonen Mag. Diana Wallisch-Zöchling und FL Sabina Gotsmann sowie Frau Isabella Größbacher-Stadler von Leader Mostviertel-Mitte für die Organisation des Wettbwerbes und des Kinotages in Mank. 

          • 2. NMS weiß nach Workshop viel über "Digitale Sicherheit"

          • Die Zukunftsakademie Mostviertel sponserte unserer 2. NMS ein ganz großartiges, dreistündiges  Workshop: Trainer Nik Kodzic führte die 20 Schülerinnen und Schüler in die Welt der "Digitalen Sicherheit" ein. Das Internet ist zwar eine große, spannende Welt, aber auch voll von Gefahren, wenn man sich ungeschickt darin bewegt. Herr Kodzic erklärte den Mädchen und Buben, wie man sichere, eigene Passwörter finden kann und diese verschlüsselt, damit sie nicht geknackt werden können.  Kinder lieben Facebook, Instagram und Snapchat: Im Workshop lernten sie, wenn man die sozialen Plattformen klug verwendet und die Daten darauf sicher veröffentlicht. Ein Thema waren auch die Authentifizierungen, also wie man die Echtheit von Sendungen überprüfen und feststellen kann.  "Das Workshop Digitale Sicherheit  scheint in den Schulen irrsinnig gut anzukommen", stellten Trainer Nik Kodzic und Informatiklehrer SR Klaus Jantschek fest. Beide lobten die Kinder: "Sie haben sehr motiviert und fleißig mitgearbeitet, bei jeder Mitarbeitsfrage waren sofort die Hände in der Höh´." Aber auch der Trainer wurde gelobt: "Das Workshop mit Herrn Kodzic war einfach Spitze!"

          • Blitzsaubere 4b gewinnt vier Jahre den "Goldenen Besen"

          •  

            Für eine Pizza auf Kosten der Schulgemeinde ist unsere 4b nicht zu stoppen: Von der 1. Klasse an gewannen die 13 Mädchen und Burschen jedes Jahr den "Goldenen Besen" im Wettbewerb um die sauberste Klasse der Schule. Der "Goldene Besen" wird von Oberschulwart Hermann Tuder jeden Monat an die fleißigsten Saubermacher verliehen, für die saubere Tische, geordnete Bankfächer und Regale sowie getrennter Müll, ein gepflegtes Waschbecken, eine gelöschte Tafel und ein weitgehend sauberer Fußboden Ehrensache sind. Jeden Monat werden an die drei besten Klassen der Schule Gutpunkte vergeben. Nach zehn Monatswertungen verkündete Herr Tuder nun die Jahreswertung: Es siegte - wie schon 3x zuvor - die 4b mit 25 Punkten. Auf dem 2. Platz landeten ex aequo die 3. NMS und die 4a mit jeweils 13 Punkten. Für 2. NMS reichten 6 Punkte für den 4. Platz, mit nur 3 Punkten hat die 1. NMS noch Aufholbedarf für das nächste Schuljahr. Die Siegerklasse wurde von der Schulgemeinde mit Bürgermeister Franz Grössbacher wieder auf eine Pizza mit Getränk in den Gasthof "VAG Leb" eingeladen. Wir gratulieren der blitzsauberen 4b zu dieser glanzvollen Siegesserie.

             

          • 1.000 Teilnehmer: Zwei Frankenfelser sind im Landesfinale

          • Mit Lara Rathkolb und Samuel Datzreiter aus der 3. NMS qualifizierten sich gleich zwei Frankenfelser Mittelschüler aus über 1.000 Kandidaten für das NÖ Landesfinale im "Appetizer Schulwettbewerb" von Niederösterreichs Umweltverbänden. Im VAZ St. Pölten standen sich die 16 Landesbesten aus allen NÖ Landesvierteln von 13 bis 17 Jahren in spannenden K.O.-Runden gegenüber. Wer  die richtige Antwort zu den Fragen über Umwelt, Nachhaltigkeit, fairer Handel etc. wusste und mit einem Schlag auf den Buzzer am schnellsten war, wanderte nach jeweils vier beantworteten Fragen eine Runde weiter. Auf der Bühne im Scheinwerferlcht, ein bisserl nervös, alle Augen auf sie gerichtet, schlugen sich Samuel und Lara beachtlich. Lara hatte gegen ihren Konkurrenten nach Gleichstand bei den richtig beantworteten Fagen erst bei der Stechfrage das Nachsehen. Die begleitenden Lehrer SR Johanna Umgeher und Prof. Christian Leitner lobten die Veranstaltung und ihren Moderator Markus Punz vom GVU in St. Pölten als top-organisiert, pädagogisch wertvoll und äußerst gelungen. Für Lara und Samuel gab es mit Powerbanks für ihre Handys wertvolle Trostpreise. Nach der Siegerehrung lud der Gemeindeverband zum Buffet mit chinesischen Spezialitäten und Schnitzel ein. Wir danken dem GVU St. Pölten und Herrn Amstleiter-Stv. Markus Punz herzlich für die Übernahme der Buskosten. 

            Die mitgereisten Mitschüler feuerten ihre Klassenkameraden  im "Appetizer-Landesfinale" an.

          • 4a und 4b besuchten in Exkursion ehemaliges KZ Mauthausen

          • Das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen war das Ziel einer Exkursion der 4a und 4b. Geschichtelehrer Patrick Gedl hatte die beiden Klassen im Unterricht auf die sensible Exkursion vorbereitet. Aufgeteilt in zwei Gruppen besichtigten die Schüler das gesamte KZ, angefangen von den Baracken und dem Appellplatz bis zum Krematorium und dem Steinbruch oder den Freizeitanlagen der Nazis, dem Schwimmbad und dem Fußballplatz. Tief beeindruckt waren die Schüler von den Monumenten jener Länder, die Angehörige im KZ Mauthausen verloren. Das KZ Mauthausen wurden am 5. Mai 1945 von der US-Armee befreit, rund 100.000 Menschen kamen durch die Nazis im KZ ums Leben. Die Schüler wurden auf der Exkursion von den Lehrpersonen Patrick Gedl, Ingrid Wurzenberger, Sabina Gotsmann und Manfred Gotsmann begleitet.. 

          • "Applaus, Applaus" beim Konzert unserer Musikschule

          • Musikalisch erklang die Aula der Neuen Mittelschule beim Jahresabschlusskonzert der Musikschule Pielachtal. Musikschuldirektor Dr. Fritz Anzenberger und sein Lehrerteam Karin Grubner, Annemarie Pfeiffer und Erich Kirchner baten mit ihren Schülerinnen und Schülern zum musikalischem Großauftritt. Vor 150 Besuchern überreichte Direktor Anzenberger feierlich die Urkunden zur Übernahme in die nächsthöhere Leistungsstufe an Marleen Fahrngruber und Leona Fahrnberger. Eine Probe ihres Könnens auf der Gitarre gab wiederum Antonia Muhr mit dem Stück "Music" von John Miles. Ehrengast Bürgermeister Franz Grössbacher gratulierte den Schülern zu ihren gebotenen Leistungen und dankte den Lehrpersonen für ihr Engagement. Dazu passte gleich das Stück "Applaus, Applaus" von den "Sportfreunden Stiller", dargeboten von Leonie Mitterhauser, Anika Hofegger und Tobias Brunnbauer. Ein Ohrenschaus waren auch das "Hoamatgfühl" der "Seer", gesungen und gespielt von Jana Winter und Leonie Mitterhauser, das Gitarrenstück "Valse d´Amour" von Elisa Griesauer und Jana Winter oder der "Schönauer Walzer" von Kevin Reisenbichler auf der Steirischen Ziehharmonika. Alle Darbietungen der Musikschüler waren einfach großartig, was regelmäßig durch tosenden Applaus bewiesen wurde. 

          • So bunt ist der Zeichenunterricht an der Neuen Mittelschule

          • Erfahrung mit der Farbschleuder machten die Mädchen und Buben der 4a und 4b im Zeichenunterricht mit FL Sylvia Jantschek. Erst grundierten die Schüler die Leinwand auf einem Keilrahmen in verschiedenen Farbtönen und ließen die Farbe anschließend trocknen. Dann fixierten sie den Rahmen, drehten mit einer Hand die Farbschleuder und tropften mit der anderen Hand wasserlösliche, verdünnbare Temprafarbe auf die Leinwand. Durch die Drehung der Farbschleuder entstanden farbenprächtige Zufallsbilder, die wir hier präsentieren.

            Hier präsentieren die Mädchen und Buben der 4a und 4b stolz ihre farbenfrohen Bilder aus der Farbschleuder.

          • Super Schüler erliefen 2.164 Euro für die Kinderkrebshillfe

          • Unsere Schüler und Eltern sind die Besten: 2.150 Euro erliefen unsere 88 Mädchen und Buben von der 1. bis zu 4. NMS beim Sponsorlauf für die Kinderkrebshilfe Wien, NÖ und Burgenland. Anlass für die ganz große Motivation, möglichst viele 300-Meter-Runden auf der Schulsportanlage zu drehen, war die Krebserkrankung eines Mitschülers und der Besuch eines Vertreters der Elterninitiative Kinderkrebshilfe an der Schule, der die Kinder im Umgang mit der Erkrankung sensibilsierte. Unter der Koordination der beiden Sportlehrerinnen Sylvia Jantschek und Ramona Fahrngruber vereinbarten die Kinder mit finanziellen Sponsoren einen Fixpreis pro gelaufener Runde. In der Mehrzahl machten die Sponsoren, meist warden es die Eltern und Großeltern,  50 Cent für die Runden ihrer Kinder locker. Gelaufen wurden die Runden dann im Sportunterricht.

            Über das Ergebnis staunten letztlich alle: In Summe kamen genau 2.164,50 Euro zusammen, die an die Elterninitiative der Kinderkrebshilfe überwiesen wurden. Die NMS Frankenfels organisiert beinahe jährlich Sponsorläufe, u.a. für die Nepalhilfe "Children of the Mountain", die "Young Caritas" oder das Senegalhilfswerk "Dimbale". Für die Kinderkrebshilfe wurde die höchste Summe erlaufen.  Die NMS Frankenfels dankt allen Läuferinnen und Läufern sowie allen Sponsoren für dieses großartige Ergebnis, worauf wir alle sehr, sehr stolz sind. 

          • Big Challenge in English: Topergebnisse für NMS Frankenfels

          • 192 Schulen aus ganz Österreich, davon 47 aus Niederösterreich, und hier wieder dabei die NMS Frankenfels, beteiligten sich mit insgesamt 18.218 Schülerinnen und Schülern am Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge". Der Wettbewerb wird an demselben Tag in ganz Europa ausgetragen, darunter in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Polen, Spanien und allen nordeuropäischen Ländern. Der einstündige Wettbewerb überprüft in fünf Altersgruppen die Englisch-Kenntnisse der 10- bis 15-jährigen Schüler. Für die jeweils Besten im Bundesland und die Besten in ganz Österreich gibt es immer tolle Preise. Für alle Teilnehmer gibt es es Anerkennungsurkunden und kleine Präsente.

            In der 1. NMS-Klasse bestand Annika Hofegger den Test als Neuntbeste in Niederösterreich unter 986 Mitbewerbern. In der 2. NMS lag Elisa Griesauer ganz weit vorn, in der 3. NMS platzierte sich Vivien Wegerer in Niederösterreich als 30. unter 1.077 Teilnehmern und in der 4. NMS lag Tiffany Maier-Gruber voran. Wir gratulieren unseren Schülern aus allen Klassen zu ihren Leistungen und danken dem Team der Englisch-Lehrer für die Vorbereitung der "Big Challenge". 

             

          • Erlebnisreiche Sportwoche in Seeboden am Millstättersee

          • Eine Woche voller Erlebnisse verbrachten die 4. NMS-Klassen in Seeboden am Millstättersee. Im Sportcamp Salcher wählten die Mädchen und Buben je zwei Sportarten aus einem umfangreichern Sportangebot mit Tennis, Tanzen, Klettern, Reiten, Golf, Segeln, Kajak, Surfen, Inlineskating, Beachvolleyball, Mountainbike und Stand Up-Paddling. Die Schüler waren bestens untergebracht im Familiengut Ertlhof. Trotz einiger Gewitterwolken am Himmel war das Wetter während der Sportwoche durchaus zufriedenstellend. Begleitet wurde die Sportwoche von Fachlehrerin Sylvia Jantschek (Leitung), SR Klaus Jantschek, FL Ingrid Wurzenberger und FL Sabina Gotsmann. 

            Die Schüler konnten auf der Sportwoche in Seeboden am Millstättersee unter 12 Sportarten wählen.

             

          • Kochen wie in Italien: Mediterranes Menü in der Schulküche

          • Italien war kürzlich im Kochunterricht der 2. NMS zu Gast: Unter der Anleitung von Kochlehrer Prof. Christian Leitner zauberten die Mädchen und Buben köstliche Minestrone-Suppe, Spaghetti Bolognese und eine Komposition von italienischem Schokokuchen mit flüssigem Schokokern und Vanilleeis auf die kreatriv nach italienischem Muster gedeckten Tische. Passend dazu kam eine stimmungsvolle südländische Begleitung der Kochenstunden durch italienische Musik. Bei einem solchen Untericht möchte man sich doch glatt für das Kochen anmelden ...

    • Kontakt

      • Neue NÖ Mittelschule Frankenfels
      • nms.frankenfels@noeschule.at
      • direktion@nms-frankenfels.at
      • lz2@nms-frankenfels.at
      • Tel: 02725/2960 Fax: 02725/29640
      • 3213 Frankenfels, Markt 13
      • www.nms-frankenfels.edupage.org www.nmsfrankenfels.ac.at
  • Fotogallerie

    • Leseschaufenster
    • In Alfred Lebs Backstube entstanden süße Brioche-Kramperln
    • Neuer Ordner "1. Klasse" wurde im Fotoalbum angelegt.
    • Neuer Ordner "Lesetag" wurde im Fotoalbum angelegt.
    • Schnuppertage
    • 4a
    • 4b
    • Schülerparlament
    • Oktoberfest
    • Klassen
    • Nachmittagsbetreuung
    • Willicup