• Geschichte der Schule

        • Geschichte der Schule

           

          Die Neue Mittelschule Frankenfels wird hauptsächlich von Schülern aus Frankenfels und Schwarzenbach an der Pielach, die gemeinsam die Hauptschulgemeinde bilden, besucht. Weitere Kinder kommen aus den Gemeinden Puchenstuben, St. Anton an der Jeßnitz und Texingtal. Im Schuljahr 2019/20 besuchen fünf Klassen mit 95 Schülerinnen und Schülern die NMS Frankenfels. In den kommenden Jahren steigt die Schülerzahl jeweils um eine Klasse pro Jahr auf wiederum acht NMS-Klassen im Schuljahr 2022/23.

          Die Schulgemeinde Frankenfels-Schwarzenbach/P. liegt in den Voralpen bzw. im Raum Pielachtal in einer ländlichen Region des Bezirkes St. Pölten-Land. Viele Arbeitnehmer sind Pendler in den Raum Scheibbs und St. Pölten oder in der Landwirtschaft beschäftigt. Zu den touristischen Attraktionen zählen die Mariazellerbahn, die Nix-Höhle (Tropfsteinhöhle), das Bergbauernmuseum Hausstein, der Klettergarten Falkensteinmauer und die Ruine Weißenburg in Frankenfels bzw. die "Hölzerne Kirche" in Schwarzenbach/P.  

          1981   Die Neue Mittelschule-Hauptschule Frankenfels wurde 1981 gegründet, nachdem sie zuvor drei Jahre als dislozierte Klassen der Hauptschule Kirchberg an der Pielach geführt wurde. Bis 1978 besuchten alle Schüler aus Frankenfels und Schwarzenbach/P. die HS Kirchberg/P. oder die Volksschuloberstufe im Ort. 1978 startete die erste Hauptschulklasse in Frankenfels. Die Gründung der Hauptschule Frankenfels ist ein Verdienst des damaligen Schulleiters OSR Franz Stöckl. Auf Stöckl folgten OSR Dr. Werner Reisinger und OSR Bgm. Ernst Kulovits als weitere Schulleiter. Gegenwärtig leitet Dipl. Päd. OSR Reinhard WILHELM die Neue Mittelschule.

           

           OSR Franz Stöckl (+ 2014), OSR Bgm. Ernst Kulovits, OSR Dr. Werner Reisinger, Dipl. Päd. OSR Reinhard Wilhelm

           

          2007 - 2008  Nach einem 18-monatigen Um- und Zubau mit einem Kostenaufwand von 3,2 Millionen Euro wurde die neue Frankenfelser Schule - das "Haus der Bildung" - im Mai 2008 eröffnet. Im Schulhaus befindet sich auch die 7-klassige Volksschule.  

          2008   Seit dem Schuljahr 2008/2009 sind wir eine Neue Mittelschule der Generation "G2".

          2017   Das Einzugsgebiet der Schule umfasst knapp 2500 Menschen. Im Schuljahr 2019/20 besuchen 95 Kinder in fünf Klassen die Neue Mittelschule. Die Schulzukunft ist positiv, da gegenwärtig besonders geburtenstarke Jahrgänge nachkommen. Unterrichtet werden die Kinder von 13 Lehrpersonen. Das "Haus der Bildung" wird noch von der schulischen Nachmittagsbetreuung, der Musikschule Pielachtal, der Erwachsenenbildung, den Sportvereinen und der Schul-, Gemeinde- und Pfarrbibliothek genutzt.  

    • Kontakt

      • Neue NÖ Mittelschule Frankenfels
      • nms.frankenfels@noeschule.at
      • direktion@nms-frankenfels.at
      • lz2@nms-frankenfels.at
      • Tel: 02725/2960 Fax: 02725/29640
      • 3213 Frankenfels, Markt 13
      • www.nms-frankenfels.edupage.org www.nmsfrankenfels.ac.at
  • Fotogalerie

    • 26. Frankenfelser Familienadvent wird heuer feierlich und besinnlich, aber auch eine kulinarische Verlockung
    • NMS-Schüler schnupperten drei Tage in die Berufswelt hinein
    • Fotos der Nachmittagsbetreuung 2018-19
    • Drei Tage weg von daheim: 1. Klasse Mittelschule schlägt ihre Zelte in Litschau im Waldviertel auf
    • Höhepunkte der Bundeshauptstadt: Unsere 2. NMS lässt sich vom Regen nicht stoppen und erobert Wien
    • Blogger, Youtuber oder Influencer: Theaterstück der "Young AK" lüftete die Wahrheit über Traumberufe der Social-Media-Welt
    • Waldmeister der 2. NMS lösten Aufgaben im Forst von Pyhra
    • Begeisterungsstürme fürs NMS-Schulmusical "Allerlei von A bis Z"
    • Tolle Masken aus Papiermaschee zum Höhepunkt der Faschingszeit
    • 9. Roboter-Workshop: 19 Kinder programmierten ihre EV3-Lego-Mindstorms
    • Zukunftsakademie macht 2. NMS zu Energie-Experten
    • Mit Schulweihnachtsfeier ging es in die wohlverdienten Ferientage